Der Statiri- jetzt Hope Shelter:

Im November 2020 übernahmen wir die Betreuung des Statiri-Shelters in Loutraki, der zuvor von der Gemeinde betreut wurde. Mit der Umbenennung in den Hope Shelter begann auch der Ausbau des Tierheims, um die Lebensbedingungen der insgesamt 17 Hunde dort zu verbessern. Durch Spendeneinnahmen konnten wir für jeden Hund warme, isolierte und hochwertige Schlafhütten bereit stellen. Zudem wurde der Boden des Auslaufbereiches der Hunde optimiert. Alle Hunde wurden umgehend medizinisch bestens versorgt und zudem mit Hundekissen, Spielzeug und hochwertigerem Futter ausgestattet. Das nächste, große Ziel ist der Ausbau der Überdachungen über den Schlafbereichen. Dafür benötigen wir eure Hilfe! 

Stetige Verbesserung unserer beiden anderen Shelter Despina und Canal:

Trotz eines guten Zustandes beider Shelter Dank der Verbesserungen in der Vergangenheit sind wir dennoch stehts immer darum bemüht, den Hunden die dort leben die bestmögliche, vorübergehende Unterkunft zu geben. 

 Die täglichen Not'fellchen'

Neben der täglichen Versorgung der vielen Hunde in unseren 3 Sheltern, auf den Pflegestellen und Tiere die auf der Straße leben, kommen auch die Notfälle regelmäßig hinzu, die dringend Hilfe benötigen.

Meist sind es verletzte Hunde, die von Fahrzeugen angefahren, von Menschen oder anderen Hunden verletzt wurden. Manchmal sind es aber auch die ganz Kleinen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Wir helfen jedem Tier, egal wie aussichtslos die Chancen anfangs auch sind. An oberster Stelle steht für uns die medizinisch notwendige Versorgung, die altersentsprechende Kastration sowie die sichere und bedürfnisorientierte Unterbringung der Hunde.